Protesttag für Gleichstellung

Heute am 5. Mai gab es wieder zahlreiche Aktionen zum Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen im Land. Auf der großen Hauptbühne der Landesgartenschau in Landau startete der Aktionstag der Aktionstag der Diakonie Rheinland-Pfalz. Menschen mit Behinderungen aus dem ganzen Land gestalteten den ganzen Tag Programm und waren mitten im Geschehen der Gartenschau. Beim Start konnte ich dabei sein. Hier Fotos aus Landau:

   
Start des Aktionstages in Landau bei der Landesgartenschau

 

Fragerunde mit Pfarrer Bähr auf der Hauptbühne

In Mainz ging es dann weiter unter dem Motto „Begegnung“. Am Neubrunnplatz hatte ich einen Stand mit Hans-Peter Terno, dem blinden Redakteur der Landeszeitung und langjährigen Aktivisten in der Politik von Menschen mit Behinderungen. Im Angebot waren Kaffee, inklusive Muffins und Gespräche. An fünf verschiedenen Orten in Mainz wurden Begegnungen und Gespräche angeboten. Danach ging’s zum „Dinner in Bunt“ auf den Theaterplatz. Menschen mit Behinderung haben heute wieder ein eindrucksvolles Zeichen gesetzt: wir sind mittendrin und gehören dazu. Hier Eindrücke aus Mainz:

   

Unser Tisch am Neubrunnenplatz in Mainz

 

Hans-Peter Terno in Kaffee-Bereitschaft

  
So süß kann Inklusion sein – selbst gebackene 5. Mai-Muffins

   
Begegnung eins: Ethnologie-Studentin mit Hund und Fragen zur Inklusion in der Schule

  

Begegnung zwei: Mitarbeiter des Naturkostladen natürlich in Ingelheim

   

GEW-Vorsitzenden Klaus-Peter Hammer schmecken die Inklusions-Muffins

  

Besuch von der Schwerbehinderten-Vertretung des Landesamtes für Geologie  

  
Mit Marita Boos-Waidosch, Behindertenbeauftragter der Stadt Mainz

 

Eine lange Tafel – Dinner in Bunt vor dem Theater in Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.